Industrielle Bildverarbeitung

Projektbeispiele

  • Visotect - Dachhaltegriffe
  • Visotect - Dachhaltegriffe
  • Visotect - Dachhaltegriffe

Kontrolle von Dachhaltegriffen für PKW
Eine Sondermaschine montiert einen kompletten Dachhaltegriff aus seinen Einzelteilen. Die Bildverarbeitung (BV) kontrolliert zehn Elemente auf Anwesenheit, vier auf korrekten Typ, acht Elemente auf korrekte Farbe und drei auf korrekte Montage. Insgesamt werden 25 Prüfungen an jedem Bauteil durchgeführt. Weiterhin erhält die BV über Feldbus zusätzlich die Ergebnisse von 11 weiteren Prüfungen, welche von Sensoren in der Montageanlage durchgeführt werden. Diese werden auf dem Automatikbildschirm der Bildverarbeitung visualisiert, und die Ergebnisse werden in der Statistik der BV geführt.

Besonderheiten:
Die Bauteilfarben unterscheiden sich teilweise nur in Nuancen, die per Auge fast nicht zu unterscheiden sind.

Umfangreiche Statistikfunktionen:
Die Prüfergebnisse für jedes einzelne Bauteil werden in einer excellesbaren csv-Datei erfasst. Weiterhin werden in der Datei Zähler für die Gesamtzahl der geprüften Teile, der iO- und der NIO-Teile geführt sowie Zähler für die Anzahl von Schlechtteilen für jedes Prüfkriterium.

Visotect - Intensivmedizinische Geräte

Vermessung von Bauteilen für intensivmedizinische Geräte
Touchscreen-Scheiben von Patientenüberwachungsgeräten in der Intensivmedizin werden per Roboter in einen Kunststoffrahmen montiert. Um Bauteil- und Lagetoleranzen auszugleichen, wird jede Touchscreen-Scheibe und jeder Rahmen vor der Montage von der Bildverarbeitung vermessen. Die Messwerte werden an die Robotersteuerung übergeben. Diese korrigiert die Positionswerte für die Robotersteuerung entsprechend.

Besonderheiten:
Eine Zeilenkamera ist an einem Roboterarm montiert. Diese nimmt die Bauteilkonturen während der Roboterbewegung auf, und die Bildverarbeitung berechnet daraus die Korrekturwerte für die Roboterpositionen.

  • Visotect - Kraftstoff-Einspritzpumpen
  • Visotect - Teflondichtungen

Kontrolle von Teflon-Dichtringen für Kraftstoff-Einspritzpumpen in PKW
Eine Sondermaschine montiert Federelemente in besonders gestaltete Dichtringe aus Teflon für PKW-Einspritzpumpen. Die Bildverarbeitung kontrolliert die Rohteile der Dichtringe vor der Montage, die Federelemente und die Fertigteile nach der Montage auf insgesamt 27 Parameter an 6 Stationen. Jede Station besitzt eine Matrixkamera und zwei Beleuchtungen. Mit den unterschiedlichen Beleuchtungen sind jeweils unterschiedliche Prüfkriterien sichtbar. Die Beleuchtungen werden alternativ geschaltet, und mit jeder Beleuchtung wird je ein Bild aufgenommen, so dass pro Teil 12 Bilder aufgenommen und ausgewertet werden. Die gesamte Anlage läuft mit einer Zykluszeit von ca. 4 Sekunden.

Besonderheiten:
Die Vielzahl der Prüfkriterien.

  • Visotect - Dichtringe
  • Visotect - Dichtringe

Kontrolle von warmverformten Dichtringen
Eine Sondermaschine stellt aus flachen Kunststoff-Dichtungsronden durch Warmverformung Elemente mit einer dreidimensionalen Kontur her. Die Bildverarbeitung kontrolliert die Rohteile auf verschiedene Parameter und misst den Durchmesser der Fertigteile.

Besonderheiten:
Durchmesser-Messung mit Genauigkeiten im 1/100mm-Bereich. Hierzu Verwendung telezentrischer Objektive und Beleuchtungen.

Visotect - Stoßfänger

Montagekontrolle an KFZ-Stoßfängern
Stoßfänger von modernen PKW sind mit einer beachtlichen Zahl von Anbauteilen wie Zierelementen, Abstandssensoren usw. bestückt, wobei es eine Vielzahl von Varianten gibt. Jeder Stoßfänger wird per Handmontage aufgrund seiner Bauteilnummer individuell mit Anbauteilen bestückt. Der fertig montierte Stoßfänger wird (teils mit einem fahrerlosen Transportsystem) in eine Prüfzelle gefahren, in der per Bildverarbeitung überprüft wird, ob alle Elemente gemäß der Vorgabe montiert worden sind.

Besonderheiten:
Kamera am Roboterarm montiert.
Die Sollvorgaben für jedes zu prüfende Teil werden von der übergeordneten Steuerung unmittelbar vor dem Start eines Prüfzyklus an die Bildverarbeitung übergeben.